Integrative Lerntherapie

11th December 2018 0 comments

Die Definition von Lernstörungen wird durch international anerkannte Klassifikationssysteme der Weltgesundheitsorganisation als eine umschriebene Entwicklungsstörung der Schulfertigkeiten beschrieben. Teilleistungsschwächen treten oftmals in kombinierter Form auf und werden häufig von Dispositionen wie Aufmerksamkeitsstörungen und/oder visuellen Wahrnehmungsstörungen begleitet. Obwohl die Etablierung dieser Störungsbilder schon im frühen Kindesalter erfolgt, werden diese mehrheitlich jedoch erst mit dem Schuleintritt sichtbar.

Wir bieten eine individualisierte Therapie für Kinder mit Leistungsdefiziten in den Bereichen Lesen, Schreiben und Rechnen. Neben dem Auf- und Ausbau dieser Schlüsselkompetenzen gewährleistet die Ergotherapie im Gebiet der lerntherapeutischen Förderung die Stabilisierung der seelischen Gesundheit und der gesellschaftlichen Partizipation.

Dyskalkulie/Rechenschwäche

Mit der Ausbildung zum zertifizierten Dyskalkulietrainer durch das “Institut für integrative Lerntherapie und Weiterbildung” sind wir qualifiziert ihr Kind außerschulisch zu unterstützen. Fehlende Vorläuferfähigkeiten wie Mengenverständnis und Zählfertigkeiten erschweren das Erlernen spezifischer Rechenprozesse und folglich den gesamten Schulalltag. Eine frühzeitig erkannte Rechenschwäche und dessen ganzheitliche Förderung sichert die begabungsgerechte und bildungssichere Schullaufbahn ihres Kindes.
Für ein persönliches Beratungsgespräch sprechen Sie uns an. Wir klären Sie auf über Diagnostik, Therapieverlauf, Kostenübernahme oder Selbstzahlerleistung.

Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche

Die Ausbildung zur Legasthenietrainerin durch das “Atelier für ganzheitliches Lernen” ermöglicht es uns gleichermaßen ihr Kind im Fachbereich Deutsch zu unterstützen. Lesen und Schreiben zählen zu den wichtigsten alltagsrelevanten Kulturtechniken und sind fester Bestandteil der Kommunikation. Sie gelten als wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme am sozialen, kulturellen und schulischen/beruflichen Leben. Ursächlich für eine Legasthenie sind Teilleistungsschwächen in den Bereichen der visuellen Wahrnehmung, der Motorik und der sensorischen Integration.

 

Für ein persönliches Beratungsgespräch sprechen Sie uns an. Wir klären Sie auf über Diagnostik, Therapieverlauf, Kostenübernahme oder Selbstzahlerleistung.